Besorgte Nachfragen zur Debatte um die Elementarpädagogik

  • Manfred Gerspach Hochschule Darmstadt
  • Thilo Maria Naumann Hochschule Darmstadt
Schlagworte: elementarpädagogische Ziele, kindliche Entwicklung, kindliche Bildung, Bildungsbegriff, Bildungs- und Erziehungspläne, Kinder mit Beeinträchtigungen, Integration und Inklusion, Postfordismus, pädagogisches Setting, pädagogische Haltung

Abstract

Die aktuellen Neuformulierungen von elementarpädagogischen Zielen, Inhalten und Methoden werden einer kritischen Prüfung unterzogen. Die gegenwärtige Bildungsdebatte im Vorschulbereich läuft Gefahr, Kindheit mit reinen Wissensansprüchen und Verhaltensnormen zu überfrachten, die den kindlichen Entwicklungsprozessen dieses Lebensabschnitts zuwider laufen. Kinder mit Beeinträchtigungen emotionaler, geistiger oder körperlicher Art finden darin gar keine, bzw. nur mehr eine – politisch korrekte – randständige Erwähnung. Die Autoren zeichnen die Konturen einer den unterschiedlichen kindlichen Entwicklungsbedürfnissen angemessenen Praxis.

Autor/innen-Biografien

Manfred Gerspach, Hochschule Darmstadt
Manfred Gerspach, Dr. phil., Dipl.-Päd., Professor für Pädagogik am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit der Hochschule Darmstadt. Lehrgebiete sind Pädagogik und Heilpädagogik. Veröffentlichungen: Heilpädagogische Anthropologie (zus. m. Dieter Mattner 1997), Wohin mit den Störern? (1998), Einführung in pädagogisches Denken und Handeln (2000), Kinder mit gestörter Aufmerksamkeit (zus. m. Hartmut Amft u. Dieter Mattner) 2004, Elementarpädagogik (2006), Psychoanalytische Heilpädagogik (2009)
Thilo Maria Naumann, Hochschule Darmstadt
Thilo Maria Naumann, Dr. phil., Dipl.-Pol., Professor für Pädagogik am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit der Hochschule Darmstadt, Weiterbildung zum Gruppenanalytiker, Mitglied im Frankfurter Arbeitskreis für Psychoanalytische Pädagogik (FAPP), langjährige Praxiserfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit, Schwerpunkt Kita, jüngste Veröffentlichung: Beziehung und Bildung in der kindlichen Entwicklung. Psychoanalytische Pädagogik als kritische Elementarpädagogik (2010).
Veröffentlicht
24.07.2010
Zitationsvorschlag
Gerspach, M., & Naumann, T. (2010). Besorgte Nachfragen zur Debatte um die Elementarpädagogik. Zeitschrift Für Inklusion, 4(3). Abgerufen von https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/127
Ausgabe
Rubrik
Artikel