Inklusiven Unterricht entwickeln und erproben – Eine Verbindung von Theorie und Praxis im Rahmen von Design-Based Research

Autor/innen

  • Lisa Rott
  • Annette Marohn

Schlagwörter:

Inklusive Didaktik, Fachdidaktik Chemie, Qualitative Forschungsmethodik, DBR, Sonderpädagogik, gemeinsames Lernen, Symbolik, Sachunterricht

Abstract

Inklusive Lernsituationen stellen ein Forschungsfeld dar, das aufgrund   seiner Komplexität durch kontrollierbare Variablen nur schwer zu   beschreiben ist. Durch die Verbindung von Theorie und Praxis im Rahmen   von Design-Based Research und dessen qualitative   Ausrichtung kann es ermöglicht werden, Lehr-Lernprozesse sehr genau zu   betrachten und Bedingungs- und Gelingensfaktoren für Lernsituationen in   heterogenen Lerngruppen herauszuarbeiten. Exemplarisch wird der   Design-Based Research-Ansatz anhand der Entwicklung   und Erprobung der Unterrichtskonzeption "choice2explore" für den   Sachunterricht vorgestellt.

Autor/innen-Biografien

  • Lisa Rott

    Photo Lisa Rott

    Lisa Rott ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Didaktik der Chemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Zuvor hat sie das Erste Staatsexamen in Sonderpädagogik mit den Förderschwerpunkten Lernen, geistige Entwicklung und körperliche-motorische Entwicklung an der Universität zu Köln absolviert. In ihrem Promotionsprojekt entwickelt und erprobt sie das Unterrichtskonzept choice2explore, das sich an Schülervorstellungen orientiert und für den Einsatz im inklusiven Sachunterricht gestaltet wird.
  • Annette Marohn

    Photo Annette Marohn

    Prof. Dr. Annette Marohn ist Chemiedidaktikerin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der theoriegeleiteten und empirisch basierten Entwicklung innovativer Unterrichtskonzeptionen für den Sekundar- oder Primarstufenunterricht sowie der qualitativ orientierten Analyse von Lernprozessen im Rahmen der entwickelten Konzepte. Thematisch fokussieren die Projekte auf die Bereiche Schülervorstellungen und Bewertungskompetenz sowie auf das gemeinsame und fachliche Lernen im inklusiven Setting.

Downloads

Veröffentlicht

12.02.2016

Ausgabe

Rubrik

Artikel

Zitationsvorschlag

Inklusiven Unterricht entwickeln und erproben – Eine Verbindung von Theorie und Praxis im Rahmen von Design-Based Research. (2016). Zeitschrift für Inklusion, 4. https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/325