Inklusion und Norm – Inklusion als Norm?

  • Julie A. Panagiotopoulou Universität zu Köln
Schlagworte: Norm, Normativität und Abweichung, Inklusion und Exklusion im Bildungskontext

Abstract

Dieser Beitrag geht auf einen Impulsvortrag mit dem Titel „Inklusion und Norm“ zurück, der im Rahmen der zweiten Arbeitstagung der „AG Inklusionsforschung“ der DGfE gehalten wurde. Er fragt nach der sprachhistorischen Herkunft und theoretischen Verfasstheit des Begriffes ‚Norm‘ sowie nach der wechselseitigen Konstituierung von ‚Normalität‘ und ‚Abweichung‘ im Kontext von Bildungseinrichtungen. Darüber hinaus macht er darauf aufmerksam, dass sich die Idee der Inklusion zu einer ‚globalen Norm‘ etabliert hat, sodass diejenigen, die den normativen Anforderungen einer inklusiven Bildung nicht entsprechen, ihre Exklusion selbst verantworten.   

Veröffentlicht
22.08.2019
Zitationsvorschlag
Panagiotopoulou, J. A. (2019). Inklusion und Norm – Inklusion als Norm?. Zeitschrift Für Inklusion, 10(2). Abgerufen von https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/528
Ausgabe
Rubrik
Artikel