Inklusive Bildung in den nordischen Ländern im Kontext gesellschaftlicher Entwicklung

  • Brigitte Schumann
Schlagworte: Sonderpädagogische Förderung, Integration, Inklusion, Gemeinsamer Unterricht, teilintegrative Förderung, Sonderklassen, Output-Orientierung, Privatschulen, „free schools“, Neoliberalismus

Abstract

Die Bildungssysteme in den nordischen Ländern gelten als vorbildlich, auch unter dem Aspekt der Inklusion. Ein diesbezüglicher Blick auf Finnland, Norwegen und Schweden soll im Vergleich zu Deutschland Aufklärung darüber geben, welcher Entwicklungsstand erreicht wurde. Darüber hinaus soll der Stellenwert beleuchtet werden, den die Inklusion als Gesellschaftsmodell aktuell in diesen Ländern einnimmt. Dabei werden Veränderungen sichtbar, die sich aus dem Spannungsverhältnis zu neoliberalen Gesellschaftsvorstellungen ergeben.
Veröffentlicht
12.04.2010
Zitationsvorschlag
Schumann, B. (2010). Inklusive Bildung in den nordischen Ländern im Kontext gesellschaftlicher Entwicklung. Zeitschrift Für Inklusion, 4(2). Abgerufen von https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/138
Ausgabe
Rubrik
Artikel