Co-Teaching: Voraussetzung und Garant für eine Schule für Alle – Erfahrungen aus den USA

  • Magdalena Johnson
Schlagworte: Co-Teaching, interdisziplinäre Zusammenarbeit, inklusive Schule

Abstract

Eine inklusive Schule erfordert eine positive, kooperative Beziehung zwischen allen Mitarbeiter_innen. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit auf engstem Raum – Co-Teaching – ist eine neue Erfahrung für alle Beteiligten, und ihre erfolgreiche Umsetzung muss sorgfältig und fachkundig geplant, begleitet und evaluiert werden. Der folgende Text beschreibt die zentralen Aspekte einer solchen interdisziplinärer Zusammenarbeit von Schulfachkräften in inklusiven Schulen praxisnah basierend auf Erfahrungen in den USA.

Autor/innen-Biografie

Magdalena Johnson
Dr. Magdalena Johnson ist Inklusive Heilpädagogin M.Ed. und arbeitet in den USA als Schulbegleiterin von Inklusionsprozessen im nationalen und internationalen Kontext.
Veröffentlicht
02.04.2015
Zitationsvorschlag
Johnson, M. (2015). Co-Teaching: Voraussetzung und Garant für eine Schule für Alle – Erfahrungen aus den USA. Zeitschrift Für Inklusion, (1). Abgerufen von https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/262
Ausgabe
Rubrik
Artikel