Vom Richtung finden beim Treiben - Inklusive Schulentwicklung mit einer externen Prozessbegleitung und dem Index für Inklusion starten – ein Erfahrungsbericht

  • Dietlind Gloystein
  • Ulrike Barth
Schlagworte: Prozessbegleitung für Institutionen auf dem inklusiven Weg, Praxisbeispiel, Wie beginnen wir den inklusiven Weg?

Abstract

Im theoretischen Teil dieses Beitrages stellen wir einige grundlegende Überlegungen für das Begleiten und Gestalten inklusiver Veränderungs- und Entwicklungsprozesse vor. Im zweiten Teil widmen wir uns einem Praxisbeispiel und legen den Fokus auf den Beginn einer externen Prozessbegleitung mit dem Index für Inklusion.

Autor/innen-Biografien

Dietlind Gloystein
Sonderpädagogin, Therapeutin und Lehrbeauftragte; Mitarbeiterin in Forschungsprojekten, Themenschwerpunkte Diagnostik/Förderung, Entwicklung, Integration/Inklusion. Qualifizierte Prozessbegleiterin für inklusive Entwicklungsprojekte, u.a. Aufträge von der „Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft“. Hauptberuflich tätig an der Humboldt Universität zu Berlin und bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.
Ulrike Barth
Dr. phil, Sonderpädagogin, Lerntherapeutin und Waldorflehrerin, aktive Begleitung des Schulentwicklungsprozesses Freie Waldorfschule Kreuzberg u.a. auch mit verschiedenen Forschungsstudien und -partnern an Hochschulen und Universitäten, Qualifizierung zur Entwicklungsbegleitung inklusiver Prozesse bei der „Montag Stiftung für Jugend und Kultur“ in Bonn, vielfältige Lehrerbildungs- und Vortragstätigkeiten im Rahmen von Entwicklung, Fördern, Integration und Inklusion.
Veröffentlicht
24.04.2016
Zitationsvorschlag
Gloystein, D., & Barth, U. (2016). Vom Richtung finden beim Treiben - Inklusive Schulentwicklung mit einer externen Prozessbegleitung und dem Index für Inklusion starten – ein Erfahrungsbericht. Zeitschrift Für Inklusion, (1). Abgerufen von https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/342
Ausgabe
Rubrik
Artikel