Mit Inklusiven Modellregionen auf dem Weg zur inklusiven Schule? Österreichische Bildungspolitik zwischen Vision und Pragmatismus

Autor/innen

  • Ewald Feyerer

Schlagworte:

Inklusion, Inklusive Modellregionen, Schulsystem im Wandel, Österreich, Artikel 24, UN-Konvention, BRK

Abstract

: Die österreichische Bildungsministerin meinte bei der Enquete „Ein System im Wandel – Entwicklung inklusiver Modellregionen“ im April 2015, dass Inklusion der Weg der Zukunft sei. Unter Berücksichtigung der Mehrebenproblematik setzt sie bei der Umsetzung dieser Vision sehr pragmatisch auf eine Politik der kleinen Schritte. Die Bundesländer werden Schritt für Schritt ermächtigt, innerhalb der bestehenden Gesetze und vorhandenen Ressourcen Inklusive Modellregionen zu entwickeln. Im folgenden Artikel wird zuerst ein Überblick über die Entwicklung seit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention gegeben (bildungspolitisch und statistisch) bevor das Konzept der Inklusiven Modellregionen mit seinen strukturellen Entwicklungsprojekten und das Konzept der neuen Lehrer_innenbildung vorgestellt werden. Eine Einschätzung der Entwicklung schließt den Beitrag ab.

Downloads

Veröffentlicht

01.09.2016

Zitationsvorschlag

Feyerer, E. (2016). Mit Inklusiven Modellregionen auf dem Weg zur inklusiven Schule? Österreichische Bildungspolitik zwischen Vision und Pragmatismus. Zeitschrift für Inklusion, (2). Abgerufen von https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/361

Ausgabe

Rubrik

Artikel