Politische Theorie als Kritik von Ausschließungsverhältnissen: Politik – Wissenschaft – Gesellschaft. Ein Essay.

Autor/innen

  • Oliver Flügel-Martinsen Universität Bielefeld

Schlagworte:

Politik und Politisches, Radikale Demokratie(-theorie), Anteillose, Lefort, Rancière

Abstract

Der Essay skizziert die Konturen einer politischen Theorie, die Politik, Wissenschaft und Gesellschaft einer kritischen Befragung unterzieht und dabei einer Kritik von Ausschließungsverhältnissen besondere Aufmerksamkeit schenkt. Hierzu wird zunächst gezeigt, wie sich entlang der in der jüngeren Politischen Theorie vieldiskutierten Unterscheidung von Politik und Politischem eine demokratietheoretisch instruktive Wissenschafts- und Gesellschaftskritik formulieren lässt (I.). Der zweite Teil hat dann die Konturen einer politischen Theorie zum Gegenstand, die die Kritik von Ausschließungsverhältnissen zu einem ihrer Kernanliegen macht und die damit einen wichtigen Beitrag zur interdisziplinären Diskussion über Inklusion leistet (II.).

Downloads

Veröffentlicht

2022-08-28

Zitationsvorschlag

Flügel-Martinsen, O. (2022). Politische Theorie als Kritik von Ausschließungsverhältnissen: Politik – Wissenschaft – Gesellschaft. Ein Essay . Zeitschrift für Inklusion, (3). Abgerufen von https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/678

Ausgabe

Rubrik

Artikel